2021-07-26T03:35:06+02:00

Mitarbeiter (m/w/d) für die Zentrale Ausländerbehörde – Bereich Dublin-Überstellungen

Arbeitnehmer(in)

Die Regierung von Mittelfranken sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

Beamte (m/w/d) der 2. Qualifikationsebene,

Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen

bzw. vergleichbare Tarifbeschäftigte (m/w/d)

 

für das Sachgebiet 11 – Zentrale Ausländerbehörde Mittelfranken mit Dienstort in Nürnberg oder Zirndorf.

 

Ihre Aufgaben

Sie sind verantwortlich für abwechslungsreiche Aufgaben im Ausländer- und Asylrecht, insbesondere die Aufenthaltsbeendigung im Anwendungsbereich der Dublin-III-Verordnung (VO(EU) Nr. 604/2013). Hierbei prüfen Sie die verfahrensrechtlichen Voraussetzungen und organisieren Überstellungen in den zuständigen Mitgliedstaat in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sowie der Landes- und Bundespolizei.

Zusätzlich sind Sie für die ausländerrechtliche Betreuung von Personen im laufenden Asylverfahren verantwortlich. Hierbei übernehmen Sie unter anderem die Ausstellung von Bescheinigungen (z.B. Aufenthaltsgestattungen) sowie eine strukturierte, elektronische Aktenführung und Datenpflege. Sie erfassen und bearbeiten regelmäßig verschiedene Meldungen, wie z.B. die Geburt eines Kindes, das Vorliegen von Aliasnamen, Mitteilungen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, der Polizei und der Staatsanwaltschaften, wodurch die Kommunikation mit zahlreichen anderen Behörden eine zentrale Bedeutung in Ihrer Tätigkeit einnimmt.

Ihr Profil

Sie besitzen

  • die Laufbahnbefähigung für die 2. Qualifikationsebene, Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst bzw.
  • die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) oder
  • einen erfolgreich abgeschlossenen Beschäftigtenlehrgang I (BL I).

 

Daneben runden folgende Kenntnisse und Eigenschaften Ihr Profil ab:

  • Sie verfügen über die Fähigkeit zum interkulturellen Umgang mit Menschen – auch in schwierigen Situationen und bei Sprachbarrieren – und reagieren flexibel auf die täglichen Herausforderungen in unserem abwechslungsreichen Arbeitsalltag.
  • Sie bewahren unter Zeitdruck einen kühlen Kopf und treten dabei sicher und seriös auf.
  • Sie engagieren sich in unserem Team, tragen Ihren Teil zu einem guten Betriebsklima bei und bearbeiten gleichzeitig eigenverantwortlich und sorgfältig Ihren Aufgabenbereich.
  • Idealerweise bringen Sie bereits Kenntnisse im Ausländerrecht mit.
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift setzen wir voraus. Gerne besitzen Sie auch Sprachkenntnisse z.B. in Englisch, Französisch, Russisch oder Arabisch.
  • Sie verfügen über versierte EDV-Kenntnisse (MS-Office; Erfahrungen mit der eAkte von Vorteil).
  • Sie weisen einen ausreichenden Masernschutz gem. § 20 Abs. 9 IfSG nach (Nachweis über Impfschutz, Immunität oder Kontraindikation, sofern nach 1970 geboren).

Wir bieten

Ein unbefristetes Dienstverhältnis mit folgender Vergütung:

  • Bei Beamten: Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 8 möglich; Entwicklungsmöglichkeiten darüber hinaus sind entsprechend Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gegeben.
  • Bei Tarifbeschäftigten: Eingruppierung in Entgeltgruppe 8 TV-L; eine unbefristete Einstellung kann nur bei Vorliegen der entsprechenden Qualifikation (BL I) erfolgen, andernfalls käme ggf. eine befristete Einstellung für 12 Monate mit Option auf Verlängerung/Entfristung in Betracht.

Nähere Informationen zur Vergütung finden Sie z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info.

Darüber hinaus:

  • Einen sicheren, interessanten und zentral gelegenen Arbeitsplatz mit guter Verkehrsanbindung.
  • Zahlreiche Zusatzleistungen, wie VGN-Jobticket, Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen.
  • Eine umfassende Einarbeitung in die neuen Aufgaben sowie vielfältige interne und externe Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten.
  • Gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie aufgrund flexibler Arbeitszeiten (u.a. Gleitzeit während einer Rahmenzeit von 6:00 Uhr bis 20:00 Uhr / freitags bis 17:00 Uhr).
  • Möglichkeiten des flexiblen Arbeitens am häuslichen Arbeitsplatz (Homeoffice) unter bestimmten Voraussetzungen.
  • Barrierefreie Tätigkeit durch den Einsatz der elektronischen Akte.

Auskünfte erteilen:

Fachlich: Frau Schober, Tel. 0911/98229-106

Personalrechtlich: Frau Schröder, Tel. 0981/53-1332

Sie möchten Teil unserer modernen, leistungsfähigen und zukunftsorientierten Behörde werden?

Dann freuen wir uns bis spätestens 26.07.2021 auf Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Qualifikationsnachweise und Zeugnisse). Diese richten Sie bitte über unser Online-Bewerbungsportal an uns. 

Chancengleichheit ist die Grundlage unserer Personalarbeit. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Gleichstellung aller Bewerber (m/w/d) ist für uns selbstverständlich. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten (Art. 18 Abs. 3 BayGlG) wird hingewiesen. Die Stellen sind teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben sichergestellt werden kann.

Informationen zum Datenschutz:

Die vertrauliche Behandlung Ihrer Daten ist für uns selbstverständlich. Entsprechende Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter diesem Link:

https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/mam/service/stellenangebote/datenschutzhinweise_bewerbung.pdf 

Rahmendaten:

Wochenarbeitszeit: 40,1 h (Tarifbeschäftigte) bzw. 40 h (Beamte)

Einsatzort: Beuthener Str. 37 – 39, Nürnberg oder Rothenburger Str. 31, Zirndorf

Stellenanbieter

Regierung von Mittelfranken
Promenade 27 91522 Ansbach Deutschland

Internet

Vertragsart

unbefristet

Arbeitszeitanteil

Vollzeit , Teilzeit

Dienstverhältnis

Arbeitnehmer(in)

Standort

Rothenburger Straße 31
90513 Zirndorf
Bayern